Ölgemälde ESSLINGEN AM NECKAR 1964 von Hermann Schröder (1897-1972)

220,00 €

Kein Ausweis der USt., da Differenzbesteuerung nach § 25a UStG.
zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit innerhalb Deutschlands ca. 1-3 Werktage

Verfügbare Stückzahl 1

0

  • GK12839
Öl auf Hartfaser. Rückseitig betitelt "ESSLINGEN AM NECKAR Herm. Schröder, Hannover 1964". 75 x... mehr
"Ölgemälde ESSLINGEN AM NECKAR 1964 von Hermann Schröder (1897-1972)"

Öl auf Hartfaser. Rückseitig betitelt "ESSLINGEN AM NECKAR Herm. Schröder, Hannover 1964". 75 x 96 cm. Linke obere Ecke etwas bestoßen, sonst guter Zustand.

Hermann Schröder wurde am 5. Oktober 1897 in Lübz in Mecklenburg geboren. Von 1912-1916 war er Schüler bei Prof. Hans Frahm in Dessau. Ab 1916 Bühnenmaler am Herzoglichen Hoftheater Braunschweig. Nach dem Kriegsdienst 1919-1920 Bühnenmaler am Opern- und Schauspielhaus in Frankfurt/Main. Hier erlebte er unter anderem auch Heinrich George in seiner Glanzzeit. Anstellung als Bühnenmaler am Königlichen Hoftheater in Den Haag. Dort ab 1923 selbständig als Bühnenbildner und Innenarchitekt. 1927 heiratet er die Holländerin Frederika Ouwehand. Nach seiner Entlassung aus kanadischer Kriegsgefangenschaft 1945 ließ sich Hermann Schröder in Hannover nieder. In der Nachkriegszeit entstand eine Vielzahl an Landschaftsbildern. (Quelle: Hannoversche Allgemeine Zeitung, 29./30. Januar 1972).         

Zuletzt angesehen